Erneuter Brand in Heddesbach

Rund 10 000 Euro Sachschaden bei Wohnhausanbau mit PKW

Heddesbach. (gr) Nach dem verheerenden Dachstuhlbrand vor zwei Wochen bei der Firma Stadler, gab es am Samstag erneut Feuer in Heddesbach. Aus noch ungeklärter Ursache brannte im Schönauer Weg 13 ein Wohnhausanbau völlig aus. Die Flammen zerstörten zahlreiche Gerätschaften, darunter einen abgemeldeten PKW. Verletzte gab es keine.

Der Alarm ging bei der Heddesbacher Feuerwehr gegen 12.12 Uhr ein, die sofort mit zwei Fahrzeugen ausrückte. Bei ihrem Eintreffen stand der Anbau in hellen Flammen. Mit zwei B-Rohren gingen die Heddesbacher sofort zum Löschangriff vor und verhinderten erfolgreich das Übergreifen der Flammen an das angrenzende Wohnhaus. Ein anderer Löschtrupp versuchte in den brennenden Schuppen einzudringen. Vorsorglich wurde noch die Hirschhorner Feuerwehr alarmiert, die mit drei Fahrzeugen anrückte. Insgesamt waren 34 Feuerwehrleute im Einsatz. Gemeinsam schafften es die Wehren in weniger als einer halben Stunde, das Feuer vollkommen zu löschen. Polizei und Kripo waren ebenfalls im Einsatz. Auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Udo Dentz aus Haag war vor Ort. Nach ersten Schätzungen der Polizei ist von einem Schaden von ca. 10 000 Euro auszugehen. Ermittlungen zur genauen Brandursache werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung